Wer sind wir?

Das Haus der Natur in Ahrensburg ist ein geschichtsträchtiges Kulturdenkmal und Zentrum für Umweltbildung des Vereins Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e.V. im Kreis Stormarn und den angrenzenden Hamburger Stadtteilen. Der 1907 in Hamburg gegründete Naturschutzverein engagiert sich seit über 100 Jahren für den See- und Küstenvogelschutz sowie für den Naturschutz an der Nord- und Ostseeküste und im Großraum Hamburg. Der Verein Jordsand betreut naturschutzfachlich über 20 Schutzgebiete, forscht für den Seevogelschutz und möchte mit einzigartigen Naturerlebnissen die Menschen für den Naturschutz begeistern und zu umweltfreundlichem Verhalten anregen.

Neben der Geschäftsstelle beherbergt das Haus der Natur vor allem Ausstellungs- und Veranstaltungsräume. Es gibt eine Dauerausstellung, die das Naturschutzengagement des Vereins in den Schutzgebieten und die Vielfalt der heimischen Vogelwelt sowie unterschiedliche Lebensräume darstellt. Zudem gibt es regelmäßig wechselnde Ausstellungen zu Themen des Natur- und Umweltschutzes. Neben den fachlichen Ausstellungen werden immer wieder kulturelle Veranstaltungen, wie Kunst- und Fotoausstellungen und kulturelle Feste im umliegenden Park veranstaltet. Der historische Landschaftspark wurde 1996 als Naturerlebnisraum ausgewiesen. Mit seinem alten Baumbestand, verschlungenen Wegen und Teichen bietet er einen Raum, in dem Menschen aus der Umgebung das ganze Jahr Erholung finden. Gleichzeitig gibt es hier viele unterschiedliche Lebensräume für zahlreiche heimische Tier- und Pflanzenarten, von der Wiese über Staudenflure, Schilf, hecken bis hin zu Wald. Die Kombination aus einem „Freiluftlernort“ mit Ausstellungs- und Seminarräumen im Haus und der guten Anbindung zum öffentlichen Nahverkehr machen das Haus der Natur zu einem idealen außerschulischen Lernort für Schulklassen, Kita- und Kindergruppen aus Stormarn und Hamburg.

Zwei der wichtigen Säulen und Ziele des Vereins Jordsand sind durch prägende Naturerlebnisse Menschen für den Naturschutz zu begeistern und durch die Vermittlung aktueller Herausforderungen im Umwelt-, Klima- und Naturschutz, Menschen zu umweltfreundlichem Verhalten anzuregen.

Als zentrale Bildungsstätte kommen wir diesen Zielen des Vereins mit unseren Bildungsprogrammen, wechselnden Ausstellungen, Tagungen, Exkursionen, Führungen und Vorträgen, aber auch kulturellen Veranstaltungen nach. Wir bieten in Haus und Park Bildung und Naturerlebnis mitten im Grünen. Erlebnisse in der Natur, eigenes Forschen und Erkunden führen zu Erkenntnissen, die ans Herz gehen und im Kopf bleiben. Deshalb wollen wir mit einem abwechslungsreichen Programm und wechselnden Ausstellungen Veranstaltungen für jedes Alter, insbesondere Kinder- und Jugendliche, anbieten. In den Veranstaltungen bieten wir unmittelbare Naturerlebnisse, naturkundliches Forschen und praktische Naturschutzarbeit für Schulklassen, Kindertagesstätten und Projektgruppen, offene Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu jahreszeitlich aktuellen naturkundlichen Themen und eine lebendige Verbindung zwischen Kultur und Natur. Auch die Kinder- und Jugendarbeit gehört zum Haus der Natur. Die Naturschutzjugend des Vereins (NJJ) sowie unsere Ortsgruppe Ahrensburg treffen sich regelmäßig im und am Haus der Natur, um hier Projekte zu bearbeiten oder um von hieraus ihre Exkursionen in die Schutzgebiete zu starten.

Welche Ziele und Zielgruppen haben wir bei der Bildungsarbeit?

Von dem Leitbild des Vereins werden die Ziele und Maßnahmen unserer Bildungsarbeit abgeleitet. Die Schwerpunkte der weitreichenden Bildungsangebote im Haus der Natur liegen in den Bereichen Natur und Naturschutz, Wattenmeer, Vögel und Vogelschutz sowie Naturerlebnis.

Durch das intensive Erleben von Natur und dem Erklären der Zusammenhänge von Mensch und Umwelt wollen wir zu Selbstreflexion und umweltfreundlichem Verhalten anregen. Wir wollen allen Altersgruppen, insbesondere aber Kindern und Jugendlichen, durch eine moderne Umweltbildung den unschätzbaren Wert der Natur nahebringen und sie für den Naturschutz begeistern. Die Angebote fördern in erster Linie die Bewusstseinsbildung für die Bedeutung und Gefährdung der biologischen Vielfalt. Naturkundliche Wissensvermittlung und Förderung der Artenkenntnis sind dabei wesentlicher Teil der Angebote. Über die Artenkenntnis hinaus ist jedoch unser Ziel, die Urteils- und Handlungsfähigkeiten zum Schutz von bedrohter Natur und Umwelt zu fördern und über einen emotionalen Zugang zur Natur bzw. Mitwelt einen wertschätzenden Umgang schaffen. Des Weiteren ist die Sensibilisierung für einen achtsamen Umgang mit der Natur und den natürlichen Ressourcen, im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ein Ziel.

Unsere Bildungs- und Informationsangebote sind meist modular aufgebaut und bestehen aus verschiedenen Bausteinen, sodass wir uns auf die Bedürfnisse (wie z.B. auch Menschen mit Assistenzbedarf) und unterschiedlichen Altersklassen einstellen können und entsprechend Programme entwickeln können. Für junge Erwachsene bieten wir im Rahmen eines Freiwilligendienstes die Möglichkeit sich im Naturschutz und der Umweltbildung zu engagieren, Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzuentwickeln.

Was ist uns bei unserer Arbeit und in der Zusammenarbeit mit anderen wichtig?

Der Schutz der Natur und der Seevögel steht bei uns an erster Stelle. Als aktive Naturschützer:innen haben wir eine besondere Vorbildfunktion und tragen den Gedanken eines nachhaltigen Umgangs mit der Natur nach außen. Alle von uns achten daher darauf, dass wir in unseren Vereinstätigkeiten nichts tun, was dem Schutz der Natur und der Seevögel direkt oder indirekt zuwiderläuft. Bei der alltäglichen Arbeit, den Seminaren und in der Einrichtung werden die Ziele der nachhaltigen Entwicklung praktiziert und vorgelebt. Wir achten in verschiedenen Bereichen der Arbeit auf einen umweltschonenden Ressourcenverbrauch und orientieren uns an den Nachhaltigkeitsaspekten.

Bei uns treffen viele verschiedene Menschen aufeinander, da wir mit Schulen und Kitas aber auch anderen Organisationen (z.B. Pape 2 e. V., der Hermann Jülich Werkgemeinschaft e.V. und dem Gut Wulfsdorf) zusammenarbeiten. Sowohl untereinander als auch mit unseren Partnern und Gästen kommunizieren wir ehrlich, freundlich und auf Augenhöhe. Wir agieren dabei respektvoll, verbindlich und verlässlich. Dies erwarten wir auch von unseren Gegenübern. Werte wie Respekt, Offenheit, Transparenz, Partizipation, Wertschätzung und soziale Verantwortung sind für uns sehr wichtig.

Kontakt

Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e. V.

Bornkampsweg 35

22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 32656

Email: info@jordsand.de


Spendenkonto Sparkasse Holstein

Kontonr.: 90020670

BLZ: 21352240

IBAN: DE94 2135 2240 0090 0206 70

BIC: NOLADE21HOL

Spendenkonto Postbank Hamburg

Kontonr: 003678207

BLZ: 20010020

IBAN: DE84 2001 0020 0003 6782 07

BIC: PBNKDEFFXXX